BrandBuff UG (haftungsbeschränkt)
Home » Neue Chancen mit „Threads“

Neue Chancen mit „Threads“

Titelbild für den Beitrag zur Plattform "Threads"

Die App „Threads“ ist seit dem 14. Dezember 2023 auch in der EU verfügbar. Man kann von einer Erweiterung von Instagram sprechen, die mit Microblogging scheinbar Konkurrenz für X (ehemals Twitter) aufbauen wollen. In diesem Beitrag erfährst du kurz und knackig, was Threads ist, wie Unternehmen die App produktiv nutzen können und ob es sinnvoll für dich ist, Zeit in die App zu investieren.

Was kann die App?

Die App zielt auf Schnelligkeit ab. Du kannst sie direkt mit deinem Instagram Account verknüpft. So werden Nutzer:innen, die dir bereits auf Instagram folgen, schnell auf dein neues Profil in Threads aufmerksam. Außerdem ist es möglich, alle Profilinformationen aus deinem Instagram Account in dein Threads-Profil zu überführen. Threads ist, wie bereits erwähnt, für Microblogging ausgelegt, was folgende Besonderheiten umfasst:

Es können Texte bis zu 500 Wörter gepostet werden. Diese „Threads“ dürfen bis zu 10 Bilder, Gifs und Videos enthalten. Auch Sprachnachrichten können angehangen werden.

Andere Accounts können mit deinen Beiträgen interagieren, vor allem können andere Accounts deine Nachrichten „reposten“, ähnlich wie bei X „retweeten“. Allerdings können Threads-Inhalte auch ohne Account angeschaut werden. Interaktionen sind dabei jedoch nicht möglich.

Durch die enge Verknüpfung mit Instagram ist es möglich, Threads-Posts direkt in die eigene Instagram Story zu stellen, um schnell Aufmerksamkeit zu gewinnen. Außerdem wurde das Userinterface von Instagram in Threads größtenteils übernommen.

Unterschiede zu X

Threads erlaubt längere Texte mit mehr Medien als X. Meta hat außerdem angekündigt, dass sich Threads von der Förderung von Nachrichten und Politik fernhalten wolle und mehr als Medium zur sozialen Kommunikation verwendet werden soll, was einen grundlegenden Hauptunterschied zu X darstellen könnte. Wie in allen sozialen Medien muss man auch bei Threads auf seine Zielgruppe achten. Wie du eine gezielte Community auf Social Media aufbaust, erfährst du hier.

Wie kannst du Threads gezielt für dein Unternehmen nutzen?

Da Threads neu in der EU verfügbar ist, kannst du verschiedene Strategien nutzen. Erst einmal wirst du, aufgrund der Neuheit der App, ein wenig experimentieren müssen. Zu beachten ist, neben allen Bemühungen in der App, vor allem, wie sich die Anzahl der Nutzer:innen der App entwickelt.

Das sind, unserer Meinung nach, die wichtigsten Punkte für Threads:

Aufbau einer Community

Unternehmen können Threads nutzen, um eine exklusive Gemeinschaft ihrer treuesten Kunden oder Fans zu schaffen. Durch die Einbindung dieser Kerngruppe in besondere Ankündigungen, exklusive Inhalte oder Feedback-Sessions kann ein Gefühl der Zugehörigkeit und Loyalität gefördert werden. Gerade mit dieser neuen, textbasierten App ist das noch einfacher möglich.

Personalisierte Kommunikation

Mit Threads können Unternehmen personalisierte Nachrichten an eine ausgewählte Gruppe an Followern senden. Dies kann genutzt werden, um spezielle Angebote, frühzeitigen Zugang zu neuen Produkten oder personalisierte Empfehlungen zu teilen.

Feedback und Einblicke sammeln

Mit Threads können Unternehmen personalisierte Nachrichten an eine ausgewählte Gruppe an Followern senden. Dies kann genutzt werden, um spezielle Angebote, frühzeitigen Zugang zu neuen Produkten oder personalisierte Empfehlungen zu teilen.

Exklusive Events und Ankündigungen

Unternehmen können Threads nutzen, um exklusive Events oder Produktankündigungen zu teilen. Dies kann das Engagement und das Interesse an der Marke steigern.

Behind-the-Scenes-Inhalte

Teile exklusive Einblicke hinter den Kulissen deines Unternehmens, um eine stärkere emotionale Bindung zu deinen Followern aufzubauen. Dies kann die Markenidentität stärken und deine Community mehr in die Markenwelt einbeziehen.

Kann man mit Threads eine Marke aufbauen?

Das Ziel bei der Nutzung von Social Media für Unternehmen ist es, eine tiefere Beziehung zu seinen Kund:innen aufzubauen. Threads bietet Unternehmen mit diesen Kurznachrichtendienst eine Plattform, den direkten und schnellen Kontakt mit ihrer Zielgruppe aufzubauen. Wie sinnvoll Threads im Details sein wird, entscheidet sich jedoch erst, wenn mehr darüber bekannt ist, wie die App im europäischen Raum angenommen und genutzt wird. Wenn du dir noch unsicher mit Threads bist, helfen wir dir gerne.

Über den/die Author:in

Matthias Mader

Matthias Mader

Ich bin Matthias Mader, der CEO & Founder von BrandBuff, einer renommierten Webdesign- und Online-Marketing Agentur aus Berlin. Unter meiner Leitung hilft unser Unternehmen Kund:innen dabei, erfolgreiche Online-Präsenzen aufzubauen und ihr digitales Marketing zu optimieren.
Matthias Mader

Matthias Mader

Ich bin Matthias Mader, der CEO & Founder von BrandBuff, einer renommierten Webdesign- und Online-Marketing Agentur aus Berlin. Unter meiner Leitung hilft unser Unternehmen Kund:innen dabei, erfolgreiche Online-Präsenzen aufzubauen und ihr digitales Marketing zu optimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Branchen Insights

Weitere Beiträge

Branchen Insights

Weitere Beiträge

Branchen Insights

Weitere Beiträge​

Informiert bleiben

Newsletter abonnieren

Erhalte regelmäßig Infos zu Themen wie Rechtssicherheit, Agentur-News, Förderungen und neuen Funktionen direkt per E-Mail. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.